Rückenbehandlungen

Kurzinfo:
Mit Rückenbehandlungen lassen sich Verspannungen lösen, Schmerzen lindern, und das körperliche Wohlbefinden steigern.

In der Naturheilpraxis Michael Rau werden folgende Behandlungen am Rücken je nach zugrundeliegender Erkrankung durchgeführt:

 

Ausrichtung der Wirbelsäule nach Dieter Dorn & Massage für Wirbelsäulen- und Bandscheibenschäden nach Rudolf Breuß

Kurzinfo:
Die Ausrichtung der Wirbelsäule nach Dieter Dorn & Massage für Wirbelsäulen- und Bandscheibenschäden nach Rudolf Breuß sind sanfte chiropraktische Methoden zur Behandlung der Wirbelsäule. Sie werden auch als eigentliche Chiropraktik oder Urchiropraktik bezeichnet.

Anwendung:
Wirbelsäulenerkrankungen, Bandscheibenleiden, degenerative Veränderungen, Abnutzung, Hexenschuß, im medizinischen Terminus Ischias - auch Diskushemie, Prolaps, Wirbelgleiten, Skoliose und Osteoporose.

Vorgehen:
Der Therapeut kontrolliert und korrigiert zunächst Beinlängendifferenzen, danach fühlt und korrigiert die sensible und geübte Hand des Therapeuten Wirbelsäulenfehlstellungen.

Hintergrund:
Fehlstellungen der Hüftgelenke verursachen einen Beckenschiefstand und das beeinflußt die Statik der Wirbelsäule negativ. Die Haltung und der gesamte Bewegungsablauf werden unnatürlich, es kommt häufig zu Verspannungen und Überdehnungen des Muskel- und Bandapparates. Das wiederum unterstützt das Herausrutschen der einzelnen Wirbelkörper. Die dadurch blockierten Nerven führen ihrerseits zur Unterversorgung bestimmter Körperregionen, und so ist der krankheitsverursachende Kreislauf in Gang gekommen. Eine weitere Beobachtung: Veränderungen im Ileosacral-Kreuzbeingelenk (häufige oder anhaltend einseitige Belastung) führen zu beidseitigen Hüftluxationen. Eine wichtige mechanisch-statische Bedingung für die gerade Wirbelsäule ist eine waagrechte Beckenlage, was zwei gleichlange Beine voraussetzt. Wird eine ungleiche Beinlänge im Liegen festgestellt, so deutet das auf eine Skoliose (eine Krümmung der Wirbelsäule) hin. Sind die Beine zu 90 Grad nach oben abgewinkelt nicht gleich lang, so läßt es sich in den meisten Fällen auf ein luxiertes Hüftgelenk schließen: Der Kopf des Oberschenkelknochens liegt nicht optimal in der Hüftgelenkspfanne.

 

Gelenke einrichten

 

Entstehung der Behandlungsmethode:
Dieter Dorn, ein Sägewerks-Betreiber, hatte eines Tages einen schweren Hexenschuß. Man brachte ihn mit seinen Schmerzen nicht zum Arzt, sondern zu einem alten Bauern in der Nähe, der ihm durch wenige Handgriffe am Rücken half. Diese Behandlung half sofort und er konnte wieder arbeiten. In seiner Begeisterung über diesen Erfolg machte er sich seine eigenen Gedanken. Der alte Bauer sagte ihm, daß jeder, auch er, die Fähigkeit hätte, auf diese Art zu helfen. Kurze Zeit später starb der Bauer und Dieter Dorn machte aufgrund der wenigen Aussagen seines Helfers die ersten Erfahrungen: Zunächst bei seiner Frau, denn sie litt seit vielen Jahren an Kopfschmerzen, dann bei einer Nachbarin mit Ischiasbeschwerden usw. Ohne regulären Kurs führte Herr Dorn diese selbsterlernte, sensitive Arbeit an der Wirbelsäule erfolgreich aus. Es war für ihn eine göttliche Eingebung und auf diese Weise hat er nun schon seit ungefähr 25 Jahren vielen Menschen helfen können.

 

Gegenüberstellung der Methode nach Dorn und der Chiropraktik
 
Dornmethode
Chiropraktik
Bezeichnung der Arbeit
am Wirbel
einrichten
einrenken
Technik
sanfte dynamische Bewegung mit der Muskulatur
ruckartige schnelle Bewegung
schneller als die Nervenleitung
Vor-/Nachteile
Patient kann Druck ausweichen
kein Ausweichen da Patient fixiert ist
=> Komplikationen
Beinlängenmessung
Beinlänge richten vor Dornbehandlung
Beinlänge korrigiert sich durch chiropraktische Korrektur am Rücken
Hilfsmittel
Öl, Schieber, Brettchen,
evtl. Pendelgestell, Massagegerät
Fixierung, Activator


Durch Zufälle ist Harald Fleig dazu gekommen, sich mit Heilmethoden über die Wirbelsäule zu befassen. Wobei er dem Wort Zufall eine eigene Bedeutung gibt.- Es ist bestimmt, was einem "zufällt". Zuerst kam er in Kontakt mit der Methode Dieter Dorns, die verschobene Wirbelsäule geradezurichten (allein dessen Geschichte, wie ihm ein uralter Bauer die Kenntnisse vermittelte klingt wundersam). Dann traf er den damals schon 89jährigen Rudolf Breuß, lernte dessen Bandscheibenmassage kennen und stellte fest, daß sich beides vorzüglich kombinieren ließ. — "Was mit der einen Methode nicht gelang, schaffte oft die andere."

 

Gegenüberstellung Breußmassage und der medizinischen Bandscheibenbehandlung
 
Breußmassage
konservative
Bandscheibenbehandlung
Theorie
der menschliche Organismus ist ständigen Auf- und Abbauprozessen unterworfen
Ab dem Zeitpunkt wenn die WS voll ausgewachsen ist (ca. Mitte 20) beginnt der irreversible Abnutzungsprozeß
Maßnahmen
Breußmassage
ergänzend Bewegung/Sport
(Übungen, Gymnastik, Rückenschule)
pflanzliche oder homöopathische Arzneimittel
Spritzen (Schmerzmittel, Cortison)
klassische Massage, Krankengymnastik, Ergotherapie
Vor-/Nachteile
kontinuierlicher Aufbau des Patienten
kontinuierlicher Abbau beim Patienten

 

Tibetanische Rückenmassage

Kurzinfo:
Die tibetanische Rückenmassage oder auch energetische Rückenarbeit ist eine sanfte Behandlungsmethode, bei der Blockaden an der Wirbelsäule durch Streichungen und Vibrationen gelöst werden.

Anwendung:
Alle Arten von Verspannungen und Schmerzen am Rücken, den Schultern und dem Nacken.

Wirkungsmechanismus:
Die sanften Streichungen und Vibrationen entspannen und harmonisieren die Nerven, die somit die von diesen Nerven versorgten verkrampften Muskeln entspannen und harmonisieren.

 

Gegenüberstellung der tibetanische Rückenmassage und der klassischen Massage
 
tibetanische / energetischische Rückenmassage
klassische Massage / Sportmassage
Technik
sanfte Streichungen
Streichen, Kneten, Reiben
Wirkung
Normalisierung irritierten Nerven
Enspannung, Lockerung der Muskulatur
Vor-/Nachteile
Die normalisierten Nerven sendet der Muskulatur wieder Signale lockerzulassen
Der Entspannungseffekt hält nur bis die irritierten Nerven die Muskulatur anspannen lässt


Vorgehen:
Es gibt drei aufeinander aufbauende Arten der Rückenmassagen:

  1. Stufe Körper: Entspannend und beruhigend
  2. Stufe Geist: Zum lösen und bearbeiten von Vergangenheit und Ängsten
  3. Stufe Seele: Harmonisierend speziell für Liebe und Emotionen

 

Angewandt werden die Behandlungen im Wochenrhythmus aufeinander folgend nach dem Schema:

1 1 2 1 2 2 3 2 3 3 2 1

Wobei individuelle Abweichungen je nach behandeltem Grundproblem vorkommen.


 

Kleine Rückenschule

10 Goldene Regeln
in der Rückenschule trainiert man Haltung und Verhalten gleichermaßen und kann so Rückenschmerzen vorbeugen:
  1. Du sollst dich bewegen
  2. Halte den Rücken gerade
  3. Gehe beim Bücken in die Hocke
  4. Hebe keine schweren Dinge
  5. Verteile Lasten und halte sie eng am Körper
  6. Sitze gerade und stütze den Oberkörper ab
  7. Stehe nicht mit geraden Beinen
  8. Ziehe beim Liegen die Beine an
  9. Treibe Sport, am besten Schwimmen, Laufen oder Radfahren
  10. Trainiere täglich die Rückenmuskeln